Makrades

Makrades Korfu Fotografie 02Das kleine traditionelle Bergdorf Makrades liegt im landschaftlich äußerst reizvollen Nordwesten der Insel Korfu zwischen den beiden für ihre schönen Strände und traumhaften Buchten bekannten Ferienorten Agios Georgios Pagi (nördlich gelegen) und Paleokastritsa (südlich gelegen). Makrades ist auf einer Höhe von ca. 280 bis 300 m über dem Meeresspiegel auf dem südlichen Ausläufer der Bucht von Agios Georgios Pagi gelegen.

Der Ort Makrades wird seit dem 13. Jahrhundert (Anfang des Spätmittelalters) bewohnt und wurde wahrscheinlich von den Erbauern des gut 1 km entfernt auf einer Bergkuppe gelegenen Kastells Angelokastro während der Errichtung der Burg Angelokastro besiedelt. Der Standort für die Siedlung Makrades wurde zum Schutz vor Piraten vom Meer aus gesehen etwas versteckt hinter einer Bergkuppe gewählt (wie auch bei vielen anderen Bergdörfer auf Korfu). Als Baumaterial für die Häuser diente vor allem das vor Ort vorhandene Felsgestein. Makrades wird umgeben von ausgedehnten uralten Olivenhainen, die größtenteils heute noch bewirtschaftet werden.

Das Dorf Makrades gehört heute zur Gemeinde Paleokastritsa, dem etwas größeren und bekannteren der beiden benachbarten Ferienorte. In Makrades gibt es eine auf die Gründungsjahre zurück gehende schöne kleine alte Dorfkirche, in der es auch alte Ikonen gibt, sowie zwei Tavernen mit typisch korfiotischer Küche, einen kleinen Minimarkt mit integrierter Postfiliale am kleinen Dorfplatz und mehrere am Dorfrand liegende Kunst- und Souvenirläden, die inseltypische Produkte, Kunstgegenstände und Bekleidung anbieten.

Die heute noch gut erkennbare gewachsene Dorfstruktur mit seiner schmalen Hauptgasse, seiner uralten Dorfkirche und den malerischen verwinkelten mit dem Gelände an- und absteigenden Gassen macht den ganz besonderen Charme dieses Dorfes aus.

In den letzen 15 bis 20 Jahren haben sich in Makrades, dessen innerdörfliche Ruhe und typisch korfiotische Dorfatmosphäre aufgrund einer Umgehungsstraße erhalten geblieben ist, mehrere Deutsche und Engländer niedergelassen und dort mit viel Liebe alte, fast verfallene Dorfhäuser renoviert. Sie bereichern inzwischen die Kafenion-Atmosphäre am kleinen Dorfplatz mit frischem Flair.

Der von Makrades aus gesehen ca. 1,5 km entfernt auf dem Weg zum Nachbardorf Lakones gelegene Aussichtspunkt „Bella Vista” trägt seinen Namen zu Recht und ist einer der schönsten Aussichtspunkte auf Korfu - ein Muss für jeden Korfuurlauber. Von hier hat man eine fantastische Aussicht über die Westküste von Korfu auf das Ionische Meer, auf die malerischen Buchten von Paleokastritsa und das dort auf einer Halbinsel gelegene alte Kloster Panagia Theotokou, auf den Hafen von Paleokastritsa, auf die Buchten bei Liapades und bei guter Sicht kann man in Richtung Südosten über Korfu hinweg bis auf das griechische Festland (Richtung Igoumenitsa) schauen. Mehrere an den steilen Abhängen gelegene Restaurants bieten das passende Ambiente um diese traumhafte Aussicht bei einem kühlen Getränk oder einem gemütlichen Essen zu genießen. Im ca. 2 km entfernten Lakones gibt es eine Bäckerei, eine Metzgerei, einen Supermarkt, einen Friseur und weitere Tavernen. Im Nachbardorf Krini (ca. 400 m entfernt) gibt es ebenfalls noch weitere Tavernen.

Fotografien

Der südöstlich von Makrades gelegene beliebte Urlaubsort Paleokastritsa ( „Paleokastritsa” bedeutet „altes Kastell”) ist für seine kleeblattförmigen Buchten und seine landschaftliche Schönheit bekannt und liegt ca. 10 Fahrminuten entfernt. In Paleokastritsa gibt es mehrere Sandstrände und Felsbuchten zum Baden. In Paleokastritsa und auch in Agios Georgios Pagi kann man auch ohne Bootsführerschein kleine Motorboote mieten und damit zu den beiden unterhalb von Makrades, Krini und Angelokastro an der Steilküste gelegenen wunderschönen weißen Kiesstränden fahren, die nur mit dem Boot erreichbar sind.

Die schöne große hufeisenförmige Bucht Agios Georgios Pagi mit Ihrem knapp 3 km langen Sandstrand liegt ca. 14 Autominuten von Makrades entfernt. Auf dem Weg dorthin hat man eine fantastische Aussicht auf die Bucht Agios Georgios Pagi, den Norden der Insel Korfu und die drei weiter nordwestlich gelegenen kleinen Inseln Mathraki, Othoni und Erikoussa. Mit Agios Georgios Pagi ist Makrades auf ganz besondere Weise verbunden, weil ein großer Teil der Grundstücke, der Ferienhäuser und der Apartmenthäuser in Agios Georgios Pagi den Bewohnern von Makrades oder in Makrades geborenen Personen gehören. Der überwiegende Teil der arbeitenden makraditischen Bevölkerung ist im Sommer in Agios Georgios Pagi in den Tavernen, Geschäften und Supermärkten tätig oder mit der Verwaltung der Ferienunterkünfte beschäftigt. Dadurch verringert sich die Zahl der ca. 125 Einwohner von Makrades in den Urlaubsmonaten zeitweise um mehr als die Hälfte.

Urlauber, die Ihren Urlaub im Bergdorf Makrades verbringen, können an den Stränden in Agios Georgios Pagi und in Paleokastritsa schwimmen gehen und dort auch ein umfangreiches Wassersportangebot nutzen.

Auch für Wanderer ist Makrades sehr interessant. Von Makrades aus gibt es Wanderwege nach Agios Georgios Pagi, über Bella Vista und Lakones nach Paleokastritsa sowie über Krini zum Kastell Angelokastro. In der Umgebung des Dorfes Makrades werden wie überall auf der Insel zunehmend kleine traditionelle Pfade für Wanderliebhaber wieder erschlossen. Wanderer können dabei an vielen Stellen die traumhafte Aussicht genießen.

Entfernungen nach Korfu-Stadt, zum Flughafen und zum Hafen von Korfu sowie zu anderen Orten in der Umgebung

Das Bergdorf Makrades ist von Korfu-Stadt (Kerkyra) mit seinem Fährhafen ca. 25 km entfernt. In Korfu Stadt gibt es auch ein neues Krankenhaus. Eine gute ärztliche Versorgung bietet auch das ca. 7,5 km entfernt bei Doukades an der Hauptstraße von Paleokastritsa nach Korfu Stadt (Ethniki Odos Palaiokastritsis) gelegene private Ärztezentrum „Medical Bioprognosis” mit ganz in der Nähe gelegener Apotheke.

Die Entfernung vom südlich der Inselhauptstadt Kerkyra gelegenen internationalen Flughafen von Korfu bis Makrades beträgt ca. 27 km. Am Flughafen von Korfu können Mietwagen angemietet werden. Ferner bieten am Flughafen zahlreiche Taxis einen Transfer nach Makrades an. Die einfache Fahrt vom Flughafen Korfu bis nach Makrades mit dem Taxi kostet ca. 45 bis 50 EUR. Weitere Informationen zum Transfer finden Sie unter
www.korfu-ferienwohnungen.com/transfer-korfu-flughafen.

Freizeitaktivitäten und Sportangebote in und in der Nähe von Makrades auf Korfu

In Agios Georgios Pagi und/oder Paleokastritsa: Angeln, Baden, Bootstouren, Bowling, Jet-Ski, Kanufahren, Motorbootverleih, Radfahren, Reiten, Safaris, Segeln, Segelschule, Segelbootverleih, Surfen, Surfschule, Tauchen, Tauchschule, Tretbootverleih, Wandern, Wasserski. In Paleokastritsa werden Grottenfahrten angeboten und man kann sich dort ein Wassertaxi oder ein Motorboot mieten und zu abgelegenen und nur mit dem Boot zu erreichenden Stränden fahren lassen.

Nächstgelegene größere Ortschaften in der Nähe von Makrades

  • Paleokastritsa, ca. 6 km (Ortseingang) bzw. ca. 7,5 km (Ortsmitte). Fahrtzeit ca. 10 Minuten.
  • Agios Georgios Pagi, ca. 9 km entfernt (Fahrtzeit ca. 15 Minuten).
  • Korfu-Stadt (Kerkyra), ca. 25 km entfernt (Sightseeing und Shopping).

Seite drucken Diese Seite versenden

[Digg] [Reddit] [Facebook] [Google] [StumbleUpon]